Film- und Kinoinitiative e. V.

Göttingen

Selbstdarstellung

Die Film- und Kinoinitiative e.V. (FKI) betreibt als gemeinnütziger Verein seit 1986 das Kino „Lumière“ in Göttingen. Inzwischen zählt es als soziokulturelles und kommunal gefördertes Zentrum mit jährlich über 50.000 Besucher*innen zu den großen Kultureinrichtungen in Göttingen. Neben den täglichen Kinovorstellungen gibt es in Zusammenarbeit mit zahlreichen kulturellen und gesellschaftspolitisch aktiven Gruppen und Institutionen regelmäßige Film- und Diskussionsveranstaltungen, darüber hinaus wird die Bühne des „Lumière“ von freien Theatergruppen, den Figurentheatertagen des Fachdienstes Kultur, für Lesungen und Musikveranstaltungen genutzt. Zur Organisation und Umsetzung der Kulturarbeit gibt es vier festangestellte Mitarbeiter*innen im Bürobereich, sowie weitere 18 Teilzeitkräfte in den Bereichen Veranstaltungstechnik, Kasse und Reinigung. Die inhaltliche Arbeit wird zudem von ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern unterstützt. In 2020 hat die FKI mit dem Kino „Méliès“ einen weiteren Veranstaltungsraum in Göttingen eröffnet.

Heausforderungen

Durch den Generationenwechsel in der Geschäftsführung ergibt sich neben der Fortführung der erfolgreichen Arbeit auch die Möglichkeit, einen neuen Blick auf innerbetriebliche Strukturen, Außendarstellung und Zielgruppen zu bekommen. Bei der FKI war es nicht nur eine Möglichkeit, sondern durch die Eröffnung einer zweiten Spielstätte geradezu eine Zwangsläufigkeit sich innerhalb des Vereins mit den Zielen, Konzepten und einem neuen Auftritt auseinanderzusetzen. Neben einem neuen Design des Logos, der Website und des Programmheftes galt es auch, die Digitalisierung im Bereich des Ticketing und des Büros sowie die Präsenz in den sozialen Medien voranzutreiben. Und das alles parallel zu den Entscheidungsprozessen in Bezug auf die Gestaltung des neuen Kinos, die in Absprache mit einem anderen Verein – den „Filmkunstfreunden“ – getroffen werden mussten, da diese der Stadt die ehemalige Baptistenkirche als neues Zuhause für ein weiteres Kino in Göttingen abgerungen hatten.

Erkenntnisse und Fazit

– Der Prozess ist noch nicht abgeschlossen. Das Fazit wird nach Abschluss ergänzt –

Ein Beitrag von
Telke Reeck
Film- und Kinoinitiative e.V.

Geismarlandstraße 19

37083 Göttingen